xml version="1.0" encoding="iso-8859-1"?> Normann Stadler (GER) aka 'Norminator' - IRONMAN Hawaii Triathlon World Champion: Altes aus '05
Zum Domainstart


Altes aus '05

24.03.2005 WTC schließt sich Anti-Doping Code der WADA an
USA - Die World Triathlon Corporation, Ausrichter der IRONMAN Rennen hat sich der WADA angeschlossen. Aktuell beinhaltet dies die Verfahrensweise bei positiven Dopingtests durch die zuständigen Verbände, die auch eine Verhängung von provisorischen Suspendierungen für die Langdistanzserie beschreiben.
Links IRONMANLIVE.com und 3athlon.de.

 

11.03.2005 Normann Stadler bestätigt Start beim kalifornischen Jamba Juice Wildflower Triathlon

Mannheim/ San Diego (USA) - Normann Stadler wird am 30. April 2005 beim Jamba Juice Wildflower Triathlon über die “lange” Strecke von 1,2 Meilen Schwimmen, 56 Meilen Radfahren, 13,1 Meilen Laufen an den Start gehen. Der Event im Herzen Kaliforniens lockt jedes Jahr mehrere tausend Starter über verschiedene Distanzen hinter die Startlinie und besticht durch die recht anspruchsvolle Non-Drafting Radrunde von 56 Meilen um den San Antonio See.

 

Zur Vorbereitung wird der für Team Tridubai und das Soprema Team der MTG Mannheim startende Triathlonprofi am 16. März zum Training nach San Diego fliegen.

 

11.03.2005 Stadler to open U.S. season at Wildflower
Ironchamp Normann Stadler will follow in the footsteps of Aussie Chris McCormack, and begin a North American season at Wildflower Triathlon and Alcatraz.

Just as TriCalifornia race director Terry Davis succeeded in corralling the ultra-talented Aussie, Stader's rare appearances at North American races will get a bit more frequent, and American audiences will get a better chance to see the 2004 Hawaiian Ironman champion in action.

··» more on Slowtwitch news service™ (English)

 

25.02.2005 Normann Stadler nimmt am Rhein-Neckar-Cup 2005 teil
Die 3 Rennen in Ladenburg, Heidelberg und Viernheim zeichnen sich alle durch sehr anspruchvolle Radstrecken aus.

 

14.02.2005 Normann Stadler gewinnt Wahl zum Triathleten des Jahres der Zeitschrift triathlon
Hamburg - Mit großem Vorsprung gewinnt Normann Stadler die Wahl zum Triathleten des Jahres der Zeitschrift triathlon.

 

10.02.2005 Normann Stadler gibt Mitgliedschaft im Multisport Team Tri-Dubai bekannt

Dubai (VAE) - Normann Stadler, Gewinner des IRONMAN Hawaii 2004 ist dem Multiport Team Tri-Dubai beigetreten. Das Profiteam unter dem Dach der Human Interest Group tritt mit einem neuen Konzept auf den Markt. 10 der besten Langdistanzathleten stehen als Pate bei unterschiedlichen Rennen zur Verfügung und können durch ihre Platzierung am Wettkampftag aktiv Gelder für wohltätige Zwecke sammeln.

 

Neben den Renneinsätzen wird das Team durch die am Arabischen Golf gelegene Stadt Dubai, die als Hauptsponsor (Department of Tourism and Commerce Marketing) auftritt mit der Bereitstellung von Ressourcen für Trainingslager in der Region unterstützt. „The City of Gold“ am Arabischen Golf mit dem einzigen 7-Sterne Hotel der Welt – dem Burj Al Arab freut sich auf das Engagement. Alle Beteiligten erhoffen sich neue Impulse im Triathlonsport setzen zu können.

 

09.02.2005 Normann Stadler im Interview auf Insidetriathlon
Boulder - Normann Stadler gibt ein ausführliches Interview in englischer Sprache auf Insidetriathlon.

 

07.02.2005 Normann Stadler wird 3athlet des Jahres 2004
Kassel - Normann Stadler kommt zusammen mit Kate Allen (AUT) bei der Wahl zum 3athleten des Jahres von 3athlon.de auf Platz 1. Bereits im Vorjahr hat der Mannheimer die Wahl des größten Triathlon Online-Magazins Europas für sich entscheiden können.

 

05.02.2005 Normann Stadler erhält Endurance Sport Award 2004
San Diego (USA) - Normann Stadler erhält neben Lisa Bentley den Endurance Sport Awards 2004 in der Kategorie Langdistanz Triathlon des amerikanischen Competitor Magazins am 5. Februar 2005. Wegen Sponsorenverpflichtungen konnte der Sieger des IRONMAN Hawaii 2004 nicht selbst vor Ort sein, um die Ehrung entgegenzunehmen.

 

24.01.2005 Normann Stadler im SWR1
Mannheim - Normann Stadler ist am 24. Januar zwischen 10:00 und 12:00 Uhr zu Gast im SWR1-Radiotalk "Leute" im Mannheimer Fernsehturm: 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,2 km Laufen - das ist das Programm, das Normann Stadler hintereinander abspult - und das ihn zu einem der erfolgreichsten Triathleten der Welt gemacht hat. Krönung im letzten Jahr war die Ironman-WM in Hawaii, als Stadler nach achteinhalb Stunden und einem mörderischen Kampf gegen Hitze und Wind als erster durchs Ziel kam.

 

20.01.2005 Normann Stadler kehrt aus Mallorca zurück

SRM Trainingscenter Mallorca

Mallorca - Normann Stadler ist mit einem ordentlichen Kilometerstand auf dem Rad von der Baleareninsel Mallorca zurückgekehrt: "Das Training mit t-mobile und Powerbar hat sehr gut angeschlagen und ich habe die Grundlagen auf dem Rad hervorragend stabiliseren können. Tests mit den Systemen von SRM/Schoberer haben dies bestätigt."

 

07.01.2005 Normann Stadler startet in die Trainingssaison 2005
Mallorca - Normann Stadler wird am Samstag, den 8. Januar sein Training für die Saison 2005 in einem ersten Radtrainingslager auf der Baleareninsel Mallorca aufnehmen. Im Februar ist der nächste Aufenthalt geplant.

 

05.01.2005 MTG Mannheim zieht vorläufige Suspendierung zurück

Soprema Team MTG Mannheim

Mannheim - Zur vorläufigen Suspendierung von Normann Stadler nimmt die MTG Mannheim wie folgt Stellung:

Die vorläufige Suspendierung von Normann Stadler wird zurückgenommen.

 

Nachdem Normann Stadler Fehler eingestanden hat und sich bei den Betroffenen, insbesondere bei Wojtik Czyz, entschuldigt hat, sieht die MTG Mannheim keinen weiteren Grund die Suspendierung aufrecht zu halten.

 

In einem klärenden Gespräch am Mittwoch Mittag, den 05.01.2005 wurde vereinbart die bisherige Zusammenarbeit weiterzuführen.

Gemeinsam freuen wir uns nun auf eine sportlich erfolgreiches Jahr 2005.

MTG Mannheim Vorstand (Dieter Wolfmüller, Dr. Marian Dürr, Jürgen Nagel)
MTG Mannheim Triathlonabteilung (Christos Lemonidis, Winfried Traub)

 

02.01.2005 Entschuldigung zu den Aussagen in der FASZ und Bild

Mannheim - „Für meine Aussagen im Interview der FASZ vom 02.01.2005 und dem Artikel der Bild-Zeitung vom 03.01.2005 möchte ich mich aufrichtig entschuldigen. Ich wollte weder Wojtek Czyz persönlich beleidigen noch die sportlichen Leistungen Behinderter allgemein abwerten, sondern lediglich zum Ausdruck bringen, dass die Sportler-Wahl meiner Meinung nach zu emotional gefärbt ist. Allerdings wurden meine Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen und so verzerrt. Ich hatte keine Möglichkeit das Interview gegenzulesen. Über das Ergebnis war und bin ich schockiert. Ich habe in dem Interview nicht die richtigen Worte gefunden und mit den Zitaten einen großen Fehler begangen und bereue die drastische und für Fehlinterpretationen empfängliche Ausdrucksweise aufrichtig.

 

Ich kann nur wiederholen, dass die Aussagen in der Form keineswegs meiner Meinung entsprechen und dass ich traurig darüber bin, wie viele Menschen dadurch verletzt worden sind. Gerade weil in meinem persönlichen Umfeld behinderte Sportler Leistungssport betreiben, weiß ich wie groß deren Leistung sowohl im sportlichen, als auch im alltäglichen Bereich ist. Ich hoffe zukünftig die Möglichkeit zu bekommen meine Einstellung gegenüber Behinderten und dem Behinderten-Sport so darzustellen, wie sie wirklich ist.

 

Mit Herrn Hartleb, dem Sportdirektor des Deutschen Behindertesportverbandes habe ich bereits gesprochen und er hat meine Entschuldigung angenommen. Auch mit Herrn Wojtek Czyz habe ich ein längeres Telefonat führen können. Er hat meine Entschuldigung ebenfalls akzeptiert. Zukünftig wollen wir uns gemeinsam für die Förderung behinderter Sportler v.a. im Kinder- und Nachwuchsbereich einsetzen.“ - Normann Stadler (Update vom 04.01.2005, 15:45 Uhr)

 

Eine Übersicht aktueller Meinungen, weiterführende Links zu Artikeln der überregionalen Presse und die Möglichkeit zur Diskussion sind u. A. auf 3athlon.de verfügbar.

 

··» Newsarchiv · 2005 · 2004 · 2003 · Oldies & Covershots


Sitemap